Header
Erfahrungsberichte

EUKIKOWA-Kurs: SchülerInnen einer 2a, VS in Wien 2

„Bei EUKIKOWA – Kung Fu geht es um Liebe, Energie und innere Kraft. Die langen Stäbe verwenden wir für Dehnungsübungen und die kleinen Stäbe sind zum Massieren. Das Massieren finde ich am angenehmsten.“ (Oskar)

„Ich bin Fangkönigin geworden. Du kannst auch Fangkönig sein. Mit Training schaffst du alles.“ (Natascha)

„Ich wünsche mir inneren Frieden. Wenn ich übe, spüre ich ihn.“ (Felix)

„Für den Körper ist es einfach angenehm.“ (Samuel L)

„Mir gefällt EUKIKOWA. Besonders mag ich es wenn wir die unglaubliche Hocke machen und das Fußkreisen trainieren.“ (Marijana)

„Ich liebe Frieden. Wenn ein Kind traurig ist oder Wut in sich hat, kann es Tricks machen, die uns unser Trainer Klaus gezeigt hat. Zum Beispiel die Königsübung, Massage oder die unglaubliche Hocke.“ (Samuel L)

„EUKIKOWA ist toll, weil sich durch die Übungen der Körper entspannen kann. Als nächstes werde ich Sprungkönig, ich freu mich schon.“ (Sam)

„Klaus macht mit uns oft die unglaubliche Hocke. Er ist wie ein guter Freund für mich.“ (Hamit)

„Ich finde die unglaubliche Hocke ein bisschen anstrengend, aber das Springen finde ich toll. Unser Trainer Klaus ist sehr nett, doch er sagt über sich selbst, dass er streng ist. Beim Fußkreisen muss man pro Fuß 9x in jede Richtung kreisen.“ (Sadie)

„Es gibt das leichte Pendeln. Das finde ich sehr angenehm. Klaus ist unser Trainer. Bei der Massage gehen wir immer zu zweit zusammen. Ich mache es immer mit meiner Freundin.“ (Miriam)

„Ich finde es schwer, wenn Klaus und sein Freund EUKIKO mit uns üben. Doch nach dem Training geht es mir immer besser.“ (Urna)

„Ich liebe es, wenn unser Trainer Klaus mit uns trainiert. Das macht uns immer viel Spaß.“ (Mafalda)

 

Claudine, Unternehmerin und Mutter

Hallo Klaus, schon seit einigen Wochen, ist es mir ein innerliches Bedürfnis mich bei Dir zu bedanken. Wie Du vielleicht von Marika gehört hast, mache ich seit September letzten Jahres eine Ausbildung im Bereich Kommunikation. Hier geht es nicht nur um die sprachliche Entwicklung, sondern auch um Persönlichkeitsentwicklung und Körpersprache und Zielsetzung. Im Zuge der Ausbildungstage in den letzten Wochen, warst Du sehr oft in meinem Feld, da es Übungen und Körperreisen gab, die ich bereits durch Dich kennen lernen durfte und viele Sprüche und Texte mich an EUKIKOWA erinnern. Dieses Können und Wissen, welches ich bereits durch Dich erfahren habe, hilft mir hier nun ungemein und ich möchte Dich an meinem ganz persönlichen Wachstum teilhaben lassen, einfach weil ich so dankbar bin, dass Du mein Leben in so vielen dunklen Stunden gefüllt hast mit Liebe und Energie und ich diese Zeit sowie Dich als Person als Bereicherung in meinem Leben spüre.
Danke - alles fließt durch uns und mit uns und das ist einfach Wunderbar!

 

Lena, junge Mutter, Lehrgang abgeschlossen

Die Ausbildung bei Marika und Klaus war eine der besten,
die ich je gemacht habe. Ich habe gelernt, für mich selbst da zu sein,
in guten wie in schlechten Zeiten und sogar in ganz schlechten Zeiten.
Das ist unbezahlbar und dieses Gefühl konnte mir bisher
niemand in diesem Ausmaß geben wie ich selbst
(obwohl man sich das erst gar nicht vorstellen kann).
Ich habe gelernt, mich durch schwierige Situationen zu "atmen"
und machte mit der Zeit immer öfter die Erfahrung,
dass ich dadurch immer mehr Vertrauen ins Leben fasse,
dass ich alles schaffe, was auf mich zukommt,
möge es noch so schlimm sein.
Seit dem freue ich mich auch viel mehr in den guten Zeiten,
früher hatte ich immer wenn es mir gut ging im Hinterkopf sowas wie
"Hoffentlich bleibt das so lange wie möglich so"
dadurch konnte ich es oft gar nicht genießen.
Danke!

 

Simone, Kindergartenpädagogin,
Lehrgang abgeschlossen

Seit 15 Jahren befasse ich mich immer wieder mit meiner persönlichen Weiterentwicklung. Ob es Bücher sind, Workshops, Lehrgänge oder Vorträge - alles hat mich zu viel Wissen über mich selbst geführt, und auch zu so mancher Erkenntnis. Doch das Meiste davon blieb im Endeffekt eine Information im Kopf, die ich in den seltensten Fällen im Körper/im Herzen spüren, erfassen und umsetzen konnte.
Durch das bewusste Wahrnehmen meines Körpers, meiner Gedanken und Gefühle, erfahre ich Leichtigkeit im Leben, kann das Leben mit einer unglaublichen Intensität fühlen und genießen und habe die Sicherheit, dass alles gut so ist wie es ist (Urvertrauen).

DAS GENAU IST DAS GENIALE AN DIESER AUSBILDUNG!!

Ich bin dankbar dafür, dass ich das erfahren und in mein Leben integrieren konnte.
Liebe Grüße, Simone


Florian, 9 Jahre, 2 Jahre im Kurs  

Seit ich bei EUKIKOWA bin, gelingt mir in der Schule einiges viel besser.
Ich bin sogar Rechenkönig geworden! Zuerst war ich nervös, und dann habe ich mich an die Tricks von Klaus erinnert.
Ich habe mich auf die Atmung konzentriert, bin ganz ruhig geworden und dann habe ich es geschafft!

 

4 Kursteilnehmer/innen, 10 Jahre - Fatma, Marko, Vanja, Filip  

Selbstformuliertes Feedback, was sie nach 3 Jahren Kurs mit Klaus verstanden haben:

Da lernen wir viel über den Körper.
Wir machen Übungen, wie zum Beispiel das Fußkreisen.
Das Fußkreisen stärkt die Fußgelenke und trainiert das Gleichgewicht.
Wir lernen, dass es im Körper Blockaden gibt und wie man sie lösen kann. Blockaden sind An- oder Verspannungen.

Wir lernen Entspannungsübungen.
Wir erkennen, dass man durch Verspannungen schwerer lernt.
Durch die Übungen werden auch die Konzentration und die Aufmerksamkeit besser.

Wir machen oft Körper-Übungen, die schwierig sind und gefährlich aussehen.
Da brauchen wir Disziplin, damit nichts passiert.
Wir lernen den anderen zu respektieren und niemanden weh zu tun.

Wir lernen Körperbewusstsein.
Wenn wir alt sind, können wir es vielleicht schaffen, keine Schmerzen zu haben, dass wir normal gehen können und uns beugen können.

 

Connor, 10 Jahre alt, nach 4 Kurseinheiten  

Ich bin seit 4 Wochen im Kurs und habe bereits nach der 3. Einheit gemerkt, dass ich keine Rückenschmerkzen mehr hatte. Ich möchte mich auch fürs Sommersemester anmelden!

 

Jakob und Mama zu einem unserer letzten Camps 

Liebes EUKIKOWA-Team, obwohl Jakob noch sehr jung ist, gehört er zu den großartigsten Menschen, die ich kenne. UND IHR HABT IHN DAZU GEBRACHT, AN SICH ZU GLAUBEN!!!!! DANKE!!!!!!
DANKE für diese geniale Idee, für die Kids, die in diesem Projekt die Chance haben sich zu entfalten!
Viel Glück und Freude wünschen wir euch weiterhin auf eurem Weg.

 

Jelena, Magistra der Internationale Betriebswirtschaft, Lahrgang abgeschlossen

Ich habe durch EuGong angenehme Übungen für mich kennengelernt, meinen Körper, meine Schwächen und Stärken. Ich praktiziere täglich, und am besten ist, dass unser Alltag unseres Übungsfeld ist.

In der Ausbildung mit Marika und Klaus fühle ich mich wie in der Familie, die mir hilft, dass ich mich verstehe und das Leben, und dass ich Frieden in mir entwickle. Es gefällt mir besonders, dass die beiden das Geheimnis des Lebens verstehen und es uns auch lehren möchten; aber gleichzeitig haben Sie viel Geduld und Verständnis mit Anfängern. Ich habe oft erlebt, dass die Erwachsenen vergessen, wie es in ihrer Vergangenheit war und sie wollen darüber nicht sprechen bzw. wollen sie junge Leute überzeugen, dass diese nicht Recht haben. Aber Marika und Klaus nicht. Sie betrachten alle gleichwertig. Was ich wirklich schätze.

 

Isolde, Pädagogin, ehem. Teilnehmerin der Seminarreihe Körperbewusstseinstraining

Ich kann nur sagen, dass ich nicht gedacht habe, dass diese speziellen und sehr einfachen EuGong-Übungen dazu verhelfen können, Glücksgefühle, Lebens- und generelle Freude, Zuversicht und Herzerweiterung spüren zu können.
Unbedingt wichtig sind für mich ergänzend dazu, die Unterstützung für veränderte Denkweisen und Handlungen, die im Kurs auf liebevollste Art vermittelt bzw. angeregt werden.
Ich bin froh über diese Möglichkeit, mein Leben zu bereichern, bewusster und friedvoller und gleichzeitig erfolgreicher LEBEN zu können. Ich bin dadurch fit auf geistiger, emotionaler und körperlicher Ebene ……… also 3 Fliegen auf 1 Streich, d.h. eigentlich 4: da ich noch dazu sehr nette, aufgeschlossene, neugierige, kluge und herzliche Menschen in den Kursen kennen lernte.
I love eugong

 

Alexander, angehender Pädagoge,
Lehrgang abgeschlossen

Für mich ist EuGong der ideale Weg, um mehr Bewusstsein in meinem Alltag zu erlangen. Es hat mir sehr dabei geholfen, mir meiner Gefühle, meiner Gedanken und meines Körpers bewusst zu werden und mich so besser kennen zu lernen. Das Interessanteste beim EuGong selbst war die Erfahrung, dass man tatsächlich die eigene Lebensenergie fühlen kann, ein großartiges Gefühl, das jeder kennenlernen sollte!

EuGong ist ein wunderbarer Weg zu mir Selbst, zu mehr Gelassenheit, Entspannung und mehr „Unabhängigkeit von dem, was geschieht“. Auch hat sich bei mir ein ständiges Gefühl von subtilem Frieden eingestellt und mir kommt es so vor, als würden Verletzungen jetzt schneller heilen. Ich kann EuGong jedem Menschen jedes Alters empfehlen und bin überzeugt davon, dass es in Zukunft ein großer Trend wird. Herzlichen Dank an unsere so großartigen Körperbewusstseins-Lehrer Klaus und Marika!

 

Karolina, Studentin, ehem. Lehrgangsteilnehmerin

Liebe Marika, lieber Klaus!
Ich will euch einfach so von meinem heutigen Erfolgerlebnis erzählen und das aus dem Grund, weil ich denke dass es mit dieser abgefahrenen Sache namens Eugong zu tun hat!

Ich bin heute zwar mit Rückenschmerzen aufgewacht – sie sind aber gegen Mittag bis jetzt einfach weg. Ich habe heute den ganzen Tag gearbeitet – ich bin viel gestanden und habe anfangs diese Panik hochkommen gespürt, dass sich mein Rücken gleich in ein Brett verwandelt und ich bald weder stehen, noch sitzen, noch gehen noch sonst was kann…

ABER! ich habe an die Grundstellung gedacht und an das Atmen und so habe ich den größten Teil des Vormittags verbracht: in der Grundstellung (die mich aus irgendeinem unerfindlichen Grund noch immer zum Lachen bringt).
Zusätzlich, wenn es gerade die Konzentration erlaubt hat, habe ich mir fest eingebildet, dass mein Rücken gesund ist und ich konnte wirklich spüren, wie sich das anfühlt, wenn er nicht schmerzt und voilà! Rückenschmerz weg!!!! Ich denke, das ist ein guter Anfang.

HiphipHurra Grundstellung! und wie cool ist das bitte? – wir gestalten eben unsere Realität!

Vielen Dank! Und bis bald, Karolina

 

Susanne, VS-Pädagogin, derzeit 3. Kl., 2. Bez.

Körperbewusstseinstraining ist bei uns ein Projekt seit der 1. Klasse. Ich sehe bei den Kindern wirklich schon sichtbare Fortschritte im Umgang mit dem Körper. Die Schüler und Schülerinnen benennen Körperteile und dies selbsttätig ohne Aufforderung. Es ist einfach TOLL!
Sie spüren den Unterschied zwischen Anspannung und Entspannung. Natürlich einige mehr, einige weniger. Es ist für mich und auch für die Kinder bemerkbar, dass sich Wohlfühlen auf das Lernen und auf das Selbstvertrauen auswirkt.
Ich bin begeistert.
Für mich und meine Schüler und Schülerinnen.

 

Martina, Sprachheilpädagogin,
Lehrgang abgeschlossen

Wahrnehmungsförderung wurde in meiner Laufbahn als Pädagogin, die mit der Sprache und dem Sprechen arbeitet, zum großen Thema. Sprache ist mit dem ganzen Menschen verknüpft und nicht ein Teilbereich seiner Fähigkeiten.
Ich selbst habe viele verschiedene Bewegungserfahrungen gemacht und bemerkte, dass viele Kinder nicht in der Lage sind, gewisse Bewegungen auszuführen. In meiner Arbeit als Lehrerin bemerkte ich, dass ich dazu angehalten bin, mit Kindern Fertigkeiten zu erarbeiten
und zu üben, für die keine Basis vorhanden ist. Wer sich selbst schlecht spürt, kennt seine Grenzen nicht, kann die Grenzen anderer nicht annehmen und hat Schwierigkeiten sich in eine „Schul“welt einzugliedern, die auf den Erwerb kognitiver Fähigkeiten ausgerichtet ist.

Ich bin seit vielen Jahren in einem Prozess des „Mich-selbst-Findens“, unterstützt durch zahlreiche Angebote, die mir von außen Halt geben, die mir beim Auftanken helfen.
Erst durch die Seminarreihe und den Lehrgang zur EUKIKOWA-Trainerin habe ich ein für mich handhabbares Handwerkszeug erhalten, wie ich mir selbst helfen kann.
Ich lerne, meine Gefühle von meinem körperlichen Zustand zu trennen; meine Gedanken kennenzulernen, die bestimmte Gefühle in mir auslösen; und Gefühle von meinen Gedanken und körperlichen Beschwerden zu trennen. Ich bin dazu angehalten, täglich zu üben, aber ich baue mir keine Angst auf, wie ich „das alles nur schaffen soll“.
Ich habe das Vertrauen gefunden, Schritt für Schritt weiter zu gehen, anzunehmen was ist.
Das nimmt eine große Last von mir.
Als Mensch und Pädagogin.

 

Conny, Kindergartenpädagogin,
Lehrgang abgeschlossen

Mir war es immer schon ein Bedürfnis den Kindern die Möglichkeit zu geben, durch Bewegung ihre Grenzen kennenzulernen und sich selbst zu erfahren.
Nur wenn wir die Kinder ganzheitlich fördern (Körper – Geist – Seele), haben sie die Fähigkeit ohne Hilfe ihr Leben zu bewältigen und genießen.

Durch diese Ausbildung bekam ich einen Einblick hinter die Kulissen des Lebens – ich habe gelernt, worauf es im Leben ankommt, auch für mich. Ich baute das Körperbewusstsein in die Bewegungseinheit im Kindergarten ein und richtete die Aufmerksamkeit auf den Körper und die Bewegungen.
Die Kinder genossen es, sich mit ihren Körper und ihrem Selbst auseinander zu setzen, um sich zu erfahren.

 

Sibylle und Tochter Claire, 8 Jahre, 2 Jahre lang im Schulkurs

Anfangs dachte ich, dass der EUKIKOWA-Kurs einfach eine sinnvolle Nachmittagsbeschäftigung ist. Aber dann hab ich bald bemerkt, dass die Schwierigkeiten, die unsere Tochter in der Schule hat, die Konzentrationsschwäche, diese ständige Unruhe in sich, die schon als Hyperaktivität bezeichnet wurde, etwas mit mir und meinem Mann zu tun hat.
Claire ist einfach ein Spiegel für unser eigenes Verhalten und hat aufgezeigt, wo wir uns verändern sollten, wenn wir unserer Tochter helfen wollen.

In den wenigen Supervisionsstunden mit Herrn Bierbaumer wurde uns vieles klar, wir hörten damit auf, unsere Tochter, die schon therapiemüde war, als nicht in Ordnung zu bezeichnen und fingen bei uns an genau hinzuschauen. Danke. Seither hat sich vieles so verändert…

 

Susanne und Sohn Alex, 6,5 Jahre, 2 Jahre lang im Schulkurs

Für meinen Sohn Alex (6 ½) ist Eukikowa derzeit die einzige Möglichkeit das SEIN im HIER und JETZT fundiert zu lernen.
Da ich selbst die gleiche Einstellung zum Leben habe, begrüße ich es sehr, dass mein Sohn lernt sich selbst zu spüren, damit er die Glücksmomente, die Zufriedenheit in seinem Leben erkennen kann. Leider haben viele Menschen verlernt, Gefühle und den eigenen Körper zu spüren, sie funktionieren nur noch, vieles tut ihnen weh und dies ist für sie der einzige Weg sich selbst zu spüren.
Durch Eukikowa wird dieses Thema aufgegriffen und mein Sohn geht mit seiner Körperhaltung, den Gefühlen und seiner Konzentration viel bewusster um.

 

Sammy, 9 Jahre, 1 Jahr lang im Schulkurs

Sammy gefällt es sehr gut, er fühlt sich sehr wohl, was auch für uns Eltern sehr erfreulich ist. Wir haben schon seine “Massagen” genossen, war sehr angenehm.

 

Bernhard und Sohn Daniel, 13 Jahre, beide 1 Jahr lang im Körperbewusstseinstrainings-Kurs

Wir haben die EU KI KO WA-Kinder zum ersten Mal bei einer Aufführung in der SCS gesehen und waren sofort begeistert. Vom Volksschulalter bis zur Pubertät waren Kinder vertreten.
Sie begegneten sich, ausserhalb der direkten Vorführung, mit Respekt und Rücksichtnahme und hatten offenbar Spaß an ihrem Tun.

Mein Sohn und ich beschlossen kurz darauf an einem Schnupperkurs teilzunehmen.
Schon dieser erste Eindruck hat uns gefesselt und Lust auf mehr gemacht.
Das Basis-Übungsprogramm führt spielerisch und immer wieder neu und abwechslungsreich an die Wahrnehmung des eigenen Körpers heran.

Mit dieser verbesserten Wahrnehmung und dem im Kurs vermittelten Wissen über bestimmte Vorgänge und Zusammenhänge im Körper ausgestattet, wird allmählich auch die Wahrnehmung der Umwelt verbessert und zugleich positiv beeinflusst – ja es geht sogar dahin, die Wechselwirkung zwischen innerer Einstellung und äusseren Vorkommnissen zu beobachten.

Entgegen anderer Schulen, die für diese Vorgänge tiefenpsychologische oder fernöstliche Weisheiten pauken, kommt das Konzept von EU KI KO WA vollständig ohne Theoreme und ideologischem Balast aus.

EU KI KO WA ist aus meiner Sicht eine uneingeschränkt zu empfehlende Basis für glückliche, zufriedene und realitätsbezogene Kinder, Jugendliche und auch Erwachsene!

 

Michael und Sohn Dominik, 8 Jahre, 2 Jahre lang im Schulkurs

Vor ein paar Tagen hatte ich mit Dominik ein Gespräch über EUKIKOWA. Wir unterhielten uns zwanglos während des Spielens und Dominik erzählte mir, was für ein toller Kumpel Sie sind.

Ich fragte ihn, was er in EUKIKOWA lernt. Seine Antwort war für mich überraschend.
Er sagte mir, dass er viel über den Körper lernt und es gefällt ihm.
Sein Nachsatz brachte mich zum Schmunzeln. Er meinte, dass es für mich auch was wäre.

 

Anna und Sohn Rossen, 7 Jahre, 2 Jahre lang im Schulkurs

Ich kann nicht genau sagen, welche die positiven Wirkungen der EUKIKOWA bei Rossen sind, da ich keinen Unterschied zwischen „jetzt“ und “vorher” nennen kann (er besucht EUKIKOWA eigentlich seitdem er in der Schule ist) und da die Kinder in diesem Alter sich sowieso ständig ändern.
Ich bin aber ganz überzeugt, dass EUKIKOWA genau das ist, was die Kinder, besonders am Schulanfang, brauchen – bewusste Bewegung, Lernspiele in einem ganz anderen Bereich (eigene Körper und sinnliche Wahrnehmung), Gemütlichkeit und Verständnis.
Ich freue mich, dass in unsere Schule Ihr EUKIKOWA-Kurs angeboten wird; und ich kann es nur sehr, sehr empfehlen!

Rossen sagt selbst: In EUKIKOWA gefallen mir die Spiele, die Entspannungsübungen und die Gespräche mit Klaus. Er ist nett und schlau, und kennt so viele Spiele. Dort habe ich viel über meine Körperteile gelernt und jetzt kenne ich sie.

 

Astrid und Tochter Naomi, 10 Jahre, 1 Sem-Kurs besucht

Naomi hat der EUKIKOWA-Kurs sehr gut gefallen, und ich konnte auch feststellen, dass ihre Motorik etwas besser geworden ist.

 

Hakan, 10 Jahre, 1 Sem-Kurs besucht

Während dem EuGong-Üben verändert sich das Fühlen. Wenn man vorher Streit gehabt hat und zornig ist,verschwindet während des Übens der Zorn.

 

Leo, 12 Jahre, 3 Jahre lang im Schulkurs

Meine Schmerzen im Kreuz sind nach dem EuGong-Üben immer geringer.

 

Jennifer, 6 Jahre, 1 Jahr lang im Schulkurs

EUKIKOWA gefällt mir so gut, weil ich da so viel über meinen Körper lerne. Von den Körperübungen gefällt mir am besten die Grundstellung, weil ich mich dabei so entspannen kann.

 

Lisa, 10 Jahre, 2 Jahre lang im Schulkurs

Ich habe im EUKIKOWA-Kurs eine interessante Erfahrung beim Kopfstand gemacht.
Allein die Vorstellung, dass ich zur Sicherheit die Wand hinter mir habe, hat ausgereicht.
Ich musste mich nicht anlehnen und bin frei gestanden.

Ich fühle mich jetzt leichter.
(Anm. des Trainers: der Druck des Körpergewichtes auf die einzelnen Körpergelenke hat sich durch die Entspannung der Muskeln verringert und dadurch entsteht das Gefühl der Leichtigkeit)

 

Tina, 7 Jahre, 2 Jahre lang im Schulkurs

Ich stehe viel fester am Boden.
(Anm. des Trainers: Durch das Lenken der Aufmerksamkeit in die Füße verbessert sich die Standfestigkeit.)

 

Vanessa, 8 Jahre, 1 Jahr lang im Schulkurs

Meine Finger beginnen zu kribbeln.
(Anm. des Trainers: der Erhöhung des Energieflusses im Körper ist oft in den Händen und seinen Fingern wahrnehmbar.)

 

Gertrud

Ich bin 81 Jahre alt. Links hatte ich eine Knieoperation, die zu einer Prothese führte. Das rechte Knie war überanstrengt und trotz Infiltration ständig schmerzhaft.
Ich bewegte mich kaum mehr außer Haus. Ich saß nur mehr in mich versunken herum und wurde immer unbeweglicher.

Bis ich Klaus Bierbaumer im Oktober 05 begegnete und durch ihn EuGong kennen lernte und selber ausprobierte. Regelmäßige Atem- und Entspannungsübungen halfen innerhalb kürzester Zeit zu Schmerzlinderung und Beweglichkeit.
Die ganze Körperhaltung ist verbessert. Bei einer Schulter, wo ich den Arm zuvor kaum heben konnte, komme ich bei den Stabübungen bis über den Kopf.
All das gibt so einen Auftrieb. Ich fühle mich allgemein bedeutend besser und das innerhalb nur weniger Wochen. Danke.

 

Manuela

Ich sitze seit frühester Kindheit im Rollstuhl und mache nun seit 2 Jahren regelmäßig EuGong mit Klaus. EuGong ist für mich das Instrument zur Vertiefung der Wahrnehmung geworden – insbesondere im geistigen-seelischen Bereich.

Mit Hilfe von EuGong gelang es mir, Beziehungsmuster zu erkennen und auch zu verändern. Außerdem gelingt es mir, mit Hilfe von EuGong Verspannungen im körperlichen Bereich zu lösen und damit eine aufrechtere Haltung einzunehmen.
Diese „aufrechte“ Haltung bietet mir wiederum einen anderen Blickwinkel für die Dinge des Lebens.